Hinterlasse einen Kommentar

Die Thriller-Rezension „Endgültig“ von Andreas Pflüger

Pflueger Endgueltig, Quelle: Suhrkamp Verlag

Pflueger Endgueltig, Quelle: Suhrkamp Verlag


Der Thriller „Endgültig“ von Adreas Pflüger ist eine atemberaubende Geschichte der verdeckten Ermittlerin Jenny Aaron, die bei einem Einsatz erblindet, sich zurück ins Leben kämpft und in einen Strudel der Gewalt gerät. Adrenalin pur.

weiterlesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Die Krimi-Rezension „Leaving Berlin“ von Joseph Kanon

Kanon Leaving Berlin, Quelle: C. Bertelsmann

Kanon Leaving Berlin, Quelle: C. Bertelsmann


Im Spionagethriller „Leaving Berlin“ lässt der amerikanische Autor Joseph Kanon atmosphärisch dicht die Zeit des Kalten Krieges und der Luftbrücke in Berlin wieder aufleben. Er erzählt die Geschichte des jungen Schriftstellers Alex Meier, der aus dem amerikanischen Exil nach Ostberlin zurückkehrt. Im Auftrag der CIA soll er dort wichtige Informationen über Sowjets sammeln und droht zum Spielball der Geheimdienste zu werden.

weiterlesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Die Krimi-Rezension „Das Joshua-Profil“ von Sebastian Fitzek

Fitzek Das Joshua Profil, Quelle: Bastei Lübbe

Fitzek Das Joshua Profil, Quelle: Bastei Lübbe

Ausgerechnet ein erfolgloser Schriftsteller von Horrorthrillern gerät in Schwierigkeiten, er soll in wenigen Tagen ein Verbrechen begehen, von dem er noch nichts ahnt. „Das Joshua-Profil“ ist ein typischer Fitzek. Überraschende Wendungen und viel Aktion sorgen für ein spannendes Lesevergnügen.

weiterlesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Die Krimi-Rezension von „Die Blutschule“ von Max Rhode

Die Blutschule, Quelle:  Bastei Lübbe

Die Blutschule, Quelle: Bastei Lübbe

Es ist längst kein Geheimnis mehr, „Die Blutschule“ stammt aus der Feder von Sebastian Fitzek und erzählt die Vorgeschichte zu „Das Joshua-Profil“, dem neusten Thrillers des Beststellerautors. Für den 13-Jährigen Simon wird der Sommer in der brandenburgischen Provinz zu einem Alptraum, den er nie vergessen wird.

weiterlesen »

Hinterlasse einen Kommentar

Die Krimi-Rezension „Phantasien“ von Jason Starr

Starr Phantasien, Quelle: Diogenes

Starr Phantasien, Quelle: Diogenes


Phantasien spielt in einem kleinen Vorort von New York mit netten Nachbarn und gepflegten Häusern. Die Bermans leben mit ihren beiden Kindern in der beschaulichen Savage Lane. Mark ist mit Deb seit zwanzig Jahren verheiratet. Doch das Familienidyll trügt.

weiterlesen »