Hinterlasse einen Kommentar

Rezension: Kraichgau-Krimi „Ein Mordsfest“ von Brigitte Springer

Kraichgau-Krimi
Brigitte Springer „Ein Mordsfest“
Paperback, 144 Seiten
Lindemanns Bibliothek, 2011

 

Kurzbeschreibung
Bei der Feier zu seinem Neunzigsten wird der alte Josef Richter vergiftet. Schnell verdächtigt ein jeder die Pfarrköchin mit ihrem selbstgemachten Likör. Allerdings fehlt jedes Motiv. Ein solches hätten hingegen die Erben, die es gar nicht erwarten können, bis der liebe Onkel endlich unter der Erde ist.

Andrea Leuchte hört sich um, sehr zur Freude von Kommissar Blankenfels. Daneben werden Hochzeiten geplant, römische Tempel entdeckt und mordsmäßig gefeiert – bis ein zweiter Toter gefunden wird.

Meine Meinung:

Nach „Die Tote im Weinkeller“ ist dies der zweite Fall für Andrea Leuchte, die in Oberderdingen auf eigene Faust in einem Mordfall emsig ermittelt. Die Hauptfigur ist für mich die „Miss Marple“ des Kraichgaus. Der Karlsruher Kommissar Kurt Blankenfels ist mehr dem Genuss von Schneckennudeln und Wein zugetan ist, als dass er an der Aufklärung des Falles arbeitet.
Große Spannung kommt in dem Krimi von Brigitte Springer selten auf, aber Unterhaltswert hat das Buch allemal. Die Autorin schafft es das alltägliche Leben in einem kleinen beschaulichem Weinort auf humorvolle und liebevolle Art lebendig werden zu lassen. Sei es beim Plausch in der Bäckerei, beim bunten Treiben auf Festen oder bei Abstechern in die landschaftliche Idylle inmitten der Weinbergen und Streuobstwiesen.

Kurz&Knapp: Unterhaltsam, aber spannungsarm. Ein Krimi, der die Nerven schont.

Ich danke dem Info Verlag für das Rezensions-Exemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: