Ein Kommentar

Die Krimi Resenzion „Böser Wolf“ von Nele Neuhaus

Böser Wolf, Quelle: Ullstein Verlag
Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands.

 

Kurzbeschreibung
An einem heißen Tag im Juni wird die Leiche einer 16-Jährigen aus dem Main bei Eddersheim geborgen. Sie wurde misshandelt und ermordet, und niemand vermisst sie. Auch nach Wochen hat das K11 keinen Hinweis auf ihre Identität.

Die Spuren führen unter anderem zu einer Fernsehmoderatorin, die bei ihren Recherchen den falschen Leuten zu nahe gekommen ist. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein graben tiefer und stoßen inmitten gepflegter Bürgerlichkeit auf einen Abgrund an Bösartigkeit und Brutalität. Und dann wird der Fall persönlich.

 
Nele Neuhaus
„Böser Wolf“
Hardcover, 480 S.
Ullstein Verlag, 2012
Erschienen auch als eBook

 

Meine Meinung
Der neue Nele Neuhaus Krimi „Böser Wolf“ kommt anfangs auf leisen Pfoten daher. Die tiefen Abgründe, die sich hinter den Mauern der Taunus Villen verbergen, blitzen nur vereinzelt auf. Nele Neuhaus gelingt es eine packende Story mit einem ernsten und tief erschütternden Thema zu verbinden. Der 6. Band der Taunus-Krimis um die Kommissarin Pia Kirchhoff und ihren Chef Oliver von Bodenstein thematisiert Kindesmissbrauch in aller Härte und Offenheit. „Böser Wolf“ ist fesselnder Psychothriller von internationalem Format. Mit einem Regiokrimi hat er nichts bis auf die detaillierten Ortsbeschreibungen mehr gemein. Häppchenweise füttert Nele Neuhaus ihre Leser mit neuen Information. Legt falsche Fährten, lenkt den Verdacht ständig auf andere Personen. Neue Fälle tauchen auf und alte erscheinen im neuen Licht. Kirchhoff und Bodenstein haben es bald nicht nur mit einem Mord an einer 16-jährigen Unbekannten zu tun, sondern mit Rockerbanden, Kinderhändlern und einem perfiden Pädophilenring. Sie stochern in einen ausgewachsenen Sumpf von Verbrechen, der weite Kreise zieht.
Durch parallel laufende Handlungsstränge und häufige Szenenwechsel bleibt der Erzählstil immer dicht an der vorwärts preschenden Handlung, damit ist für Spannung bis zum großen „Showdown“ gesorgt.

Kurz&Knapp: Absolut lesenswert. Ein starker Krimi mit internationalen Thrillerqualitäten.

Ich danke dem Ullstein Verlag für das Rezensions-Exemplar.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Krimi Resenzion „Böser Wolf“ von Nele Neuhaus

  1. […] “Nele Neuhaus gelingt es eine packende Story mit einem ernsten und tief erschütternden Thema zu verbinden.” Krimilandblog, ricci, 23. Oktober 2012 […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: