Tag-Archiv | Krimi

Die Krimi-Rezension „Leaving Berlin“ von Joseph Kanon

Im Spionagethriller „Leaving Berlin“ lässt der amerikanische Autor Joseph Kanon atmosphärisch dicht die Zeit des Kalten Krieges und der Luftbrücke in Berlin wieder aufleben. Er erzählt die Geschichte des jungen Schriftstellers Alex Meier, der aus dem amerikanischen Exil nach Ostberlin zurückkehrt. Im Auftrag der CIA soll er dort wichtige Informationen über Sowjets sammeln und droht […]

Die Krimi-Rezension von „Die Blutschule“ von Max Rhode

Es ist längst kein Geheimnis mehr, „Die Blutschule“ stammt aus der Feder von Sebastian Fitzek und erzählt die Vorgeschichte zu „Das Joshua-Profil“, dem neusten Thrillers des Beststellerautors. Für den 13-Jährigen Simon wird der Sommer in der brandenburgischen Provinz zu einem Alptraum, den er nie vergessen wird.

Die Krimi-Rezension „Phantasien“ von Jason Starr

Phantasien spielt in einem kleinen Vorort von New York mit netten Nachbarn und gepflegten Häusern. Die Bermans leben mit ihren beiden Kindern in der beschaulichen Savage Lane. Mark ist mit Deb seit zwanzig Jahren verheiratet. Doch das Familienidyll trügt.

Die Krimi-Rezension von „TrailerPark“ von Jörg Juretzka

Jörg Juretzka bleibt sich auch in seinem neuesten Kriminalroman treu. TrailerPark, der mittlerweile zwölfte Band in der Reihe um Ex-Privatdetektiv und Ex-Kneipier Kristof Kryszinski, liefert eine abgefahrene Story, reichlich skurrile Charaktere und rasiermesserscharfe Dialoge.

Die Krimi-Rezension „Die Wahrheit und andere Lügen“ von Sascha Arango

Sympathisch ist der Protagonist Henry Hayden in Sascha Arangos Roman „Die Wahrheit und andere Lügen“ garantiert nicht, aber er ist ein äußerst erfolgreicher Schriftsteller, der alles hat, was er will. Er sieht gut aus, hat Geld im Überfluss und genießt ein Leben in Luxus und Überfluss…