Tag-Archiv | Regio-Krimi

Die Krimi Rezension „Endlager“ von Claus Kappl

Claus Kappl präsentiert nach „Glas Fieber“ mit dem niederbayrischen Krimi „Endlager“ Kommissar Kleintalers 2. Fall. Der 1954 in Bamberg geborene Krimiautor unterrichtet seit 1986 am Johannes-Gutenberg-Gymnasium in Waldkirchen und ist als Schulbuchautor für den Westermann-Verlag tätig. Seit 1992 leitet er im Rahmen des Kulturkreises Freyung-Grafenau sein „Literarisches Café“ und gilt als großer Freund des deutschsprachigen […]

Die Krimi Rezension „Endlich Endzeit“ von Jürgen Seibold

Der Baden-Württemberg-Krimi „Endlich Endzeit“ von Jürgen Seibold ist das 6. Buch der „Endlich“-Serie, die im Rems-Murr-Kreis angesiedelt ist. Jürgen Seibold, 1960 in Stuttgart geboren, war Redakteur und freier Journalist. 2007 erschien beim Silberburg Verlag sein erster Regionalkrimi, außerdem schreibt er Komödien, Thriller und Jugendbücher. Er lebt mit Frau und Kindern im Rems-Murr-Kreis und macht Musik […]

Die Krimi Rezension „Abschüssig“ von Rebecca Michéle

    Mit „Abschüssig“ hat Rebecca Michéle ihren ersten Regio-Krimi vorgelegt, der in Rottweil und im Zollernalbkreis spielt. Die 1963 in Rottweil geborene Autorin hat sich mit zahlreichen historischen Romanen (auch unter dem Pseudonym Ricarda Martin) bereits einen Namen gemacht. Nun hat sie ihre Liebe zum Krimi entdeckt.

Rezension: Baden-Krimi „Der Teichkehrer“ von Holger Nicklas

Baden-Krimi   Holger Nicklas „Der Teichkehrer“ Paperback, 304 Seiten Lindemanns Bibliothek Band, 2012     Kurzbeschreibung Eine schemenhafte Gestalt verbreitet Angst und Schrecken im Karlsruher Schlosspark, auf der Kraftwerksbaustelle in Iffezheim ist ein Toter zu beklagen und radikale Umweltaktivisten machen auf sich aufmerksam. Alle Fäden laufen bei Kriminalkommissar Benjamin Lienz zusammen.

Rezension: Kraichgau-Krimi “Frühlingsfahrt” von Johannes Hucke

Kraichgau-Krimi   Johannes Hucke “Frühlingsfahrt” Paperback, 180 Seiten Lindemanns Bibliothek, 2011     Kurzbeschreibung Der Kelterhof zwischen Kraichgau und Stromberg gelegen, ist ein Weingut, wie es  idyllischer kaum sein kann. Weshalb um alles in der Welt liegen eines schönen Morgens während der Weinlese gleich zwei Tote im Weinberg der Schäufeles?